Was ist BILDSTÖRUNG überhaupt?

“Bildstörung” ist der Name des Straßentheaterfestivals Detmold, welches 1991 das erste Mal durchgeführt wurde und seit 1992 im zweijährigen Rhythmus mit dem Ziel stattfindet, Kunst und Kultur im öffentlichen Raum für jede*n zugänglich zu machen.
Das Festival lockt viele Besucher*innen, Ensembles, Veranstalter*innen und Festivalleiter*innen aus ganz Europa an. Das künstlerische Spektrum des Festivals umfasst Platz- und Parkinszenierungen, Walk-Acts, Animationen und Paraden, kleine bis hin zu technisch aufwändigen Open-Air-Produktionen. Inszenierungen aus den Bereichen der bildenden und darstellenden Kunst, Architektur, Performance und Installation sowie Produktionen aus Sprech- und Tanztheater werden ebenso berücksichtigt wie Stücke aus Musik-, Figuren- und Maskentheater sowie neuem Zirkus.

Die Kulturstadt Detmold hat sich das Ziel gesetzt, das Theater im öffentlichen Raum zu etablieren und weiter zu entwickeln. Das Konzept des Festivals geht über die Präsentation von Produktionen hinaus.
Mit dem Hangar 21 steht interessierten Straßentheater-Ensembles ein Creation Center für Straßen- und Locationtheater zur Verfügung, in dem sie ihre Produktionsphase durchführen können und Projekte erarbeiten oder überarbeiten können. Erstmalig wurde im Jahr 2009 diese Möglichkeit von der niederländischen Locationtheatergruppe “The Lunatics” genutzt, die in Detmold die Produktion “Territoria XL” im Rahmen des Projektes “Faszination Mythos” entwickelten.
Des Weiteren ist der Austausch unter Künstler*innen ein wichtiger Bestandteil eines jeden Festivals.
Die Konzeption, künstlerische Leitung, Organisation und Durchführung des Festivals erfolgt durch das KulturTeam der Stadt Detmold.

Wann findet die BILDSTÖRUNG statt?

Das Straßentheaterfestival “Bildstörung” findet in der Regel alle zwei Jahre über Pfingsten statt. Nachdem das Festival 2020 aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste und 2021 nur in einer kompakten Version stattfinden konnte, wird die “Bildstörung” sich in diesem Jahr wieder am Pfingstwochenende vom 03. – 06. Juni 2022 abspielen.

Wo finde ich Informationen zum Programm?

Das Programm finden Sie hier: Programm 2022

Wo bekomme ich Tickets?

Grundsätzlich ist es das Ziel alle Veranstaltungen des Straßentheaterfestivals BILDSTÖRUNG Open-Air und kostenlos, für Jede und Jeden zugänglich zu machen.
Zur Besuchersteuerung (z.B. wegen begrenzter Besucher*innen-Plätze) werden für einige Vorstellungen Tickets benötigt. Manche Veranstaltungen können nicht barrierefrei (meist aus Sicherheitsgründen) angeboten werden.

2022 werden vorab erworbene Tickets für die zwei folgenden Veranstaltungen benötigt:

Johanne Bellinkx (NL) – „Reverse“ Diese Veranstaltung ist nicht barrierefrei.
Touki Delphin (NL) – „Firebird“ Diese Veranstaltung ist nicht barrierefrei.

Tickets können Sie hier in unserem Webshop kaufen:

 

 

Ist die BILDSTÖRUNG barrierefrei?

Wir versuchen alle Einzelveranstaltungen der BILDSTÖRUNG barrierefrei zu gestalten. Leider ist dies bei manchen Produktionen aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Im diesen Jahr betrifft diese Einschränkung die Produktionen „Reverse“ von Johannes Bellinkx und „Firebird“ von Touki Delphine.

Barrierefreie, öffentliche Toiletten befinden sich im Rathaus unter der Rathaustreppe.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte über unser Kontaktformular an uns. Wir werden Ihre Fragen so schnell wie möglich beantworten.

Wo kann ich übernachten?

Zum Übernachten und erleben weiterer Kultur- und Freizeitangebote können Sie die Detmolder Tourist-Info kontaktieren: +49 5231 922-328, tourist.info@detmold.de.
Weitere Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten in Detmold finden Sie hier.

Wie steht es um Getränke / Essen?

Auch in diesem Jahr wird es im Schlosspark die Festival-Lounge geben, in der sich die Besucher*innen ausruhen und entspannen können. Unter dem Dach des Festivalzeltes können Sie zudem ein erfrischendes Getränk oder leckere Streetfood-Gerichte genießen.

Auch im Kaiser-Wilhelm-Park gibt es ein kleines gastronomisches Angebot.

Gibt es vor Ort WCs?

Beim Detmolder Rathaus zwischen dem Treppenaufgang befinden sich öffentliche Toiletten, die barrierefrei sind.
Des Weiteren sind einige Gastronomiebetriebe Teil der „Netten Toilette“. Wo Sie eine „Nette Toilette“ finden, sehen sie hier.

Wann ist der Infopoint des Festivals geöffnet?

Der Infopoint im Schlosspark ist während des Festivals Ihr Ansprechpartner vor Ort.

Freitag, 03.06.2022, 19:00 bis 22:00 Uhr
Samstag, 04.06.2022, 13:00 bis 22:00 Uhr
Sonntag, 05.06.2022, 13:00 bis 22:00 Uhr
Montag, 06.06.2022, 13:00 bis 18:00 Uhr

Alternativ können Sie den Infopoint auch unter +49 5231 977-920 erreichen.

Wie sieht es mit Fotografie oder Ton- und Videoaufnahmen aus?

Während der Vorstellungen darf ohne vorherige Akkreditierung nicht fotografiert oder gefilmt werden.
Wir würden uns freuen, wenn das Festival so schön ist, dass Mobiltelefone etc. in Vergessenheit geraten.
Wir können verstehen, dass Sie diese tollen Momente gerne festhalten wollen. Daher lassen wir die Veranstaltungen der Bildstörung als veranstaltende Organisation dokumentieren und veröffentlichen hierzu Informationen auf unserer Homepage etc. Auch die lokale Presse begleitet viele der Veranstaltungen.

Haben Sie eine Frage, die hier nicht aufgelistet ist?

Wenn Sie Fragen, die hier nicht aufgelistet sind oder Anregungen haben, kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular.

Wir beantworten alle Fragen so schnell wir können. Da unser Organisationsteam vor dem Festival relativ klein ist, bitte wir um ein wenig Geduld.