Das Straßentheaterfestival ist zurück!

Das Straßentheaterfestival ist zurück!

Das Straßentheater Festival BILDSTÖRUNG ist zurück! Nach einer eingeschränkten Version im Jahr 2021 findet das Festival in diesem Jahr vom 3. – 6. Juni wieder unter „normalen“ Bedingungen, viertägig über Pfingsten statt.

Das KulturTeam freut sich darauf und das ganze Team arbeitet auf Hochtouren, um das Festival zu realisieren.

Ganz besonders freuen wir uns, dass das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW das Straßentheater Festival BILDSTÖRUNG als regional verankertes Festival mit internationaler Vernetzung und elementarem Bestandteil der Kulturlandschaft Nordrhein-Westfalens fördert.

Die BILDSTÖRUNG ist ein Festival für darstellende Kunst mitten in der Stadt, das die Straßen, Plätze und Parks in Detmold mit Leben füllt und den öffentlichen Raum zu einem Ort der Begegnung werden lässt. Im Jahr 2022 sind 25 Kompagnien aus sieben europäischen Ländern eingeladen, um ihre aktuellen Produktionen zu zeigen; einige der Kompagnien waren schon zu der BILDSTÖRUNG im Jahr 2020 geplant und können endlich in diesem Jahr auftreten. Das Festival verfolgt das Ziel, den Bewohner*innen der Stadt und dem Publikum einen neuen Blick auf ihre alltägliche Umgebung zu geben und so finden sich in dem Programm des Festivals Produktionen, die die Stadt aus einer anderen Perspektive zeigen und Orte bespielen, die sich verändert haben oder sich verändern werden. In diesem Jahr wird der Kaiser-Wilhelm-Park zu einem Spielort des Festivals und die Hallen des ehemaligen Temde-Geländes verändern das Gesicht des Quartiers. Darüber hinaus zeigt die BILDSTÖRUNG Aufführungen mit hoher künstlerischer Qualität aus den verschiedenen Genres, die den öffentlichen Raum als Spielort wählen: Theater, Tanz, Performance, zeitgenössischer Zirkus, Figuren- und Objekttheater, Installationen, Audio-Walks und vieles mehr können in Aufführungen, die nur wenige Minuten oder auch immersiv und mehrstündig sind, erlebt und entdeckt werden.

Das Festival BILDSTÖRUNG ist fast eintrittsfrei, bei zwei Stücken wird zur Besuchersteuerung ein geringer Eintrittspreis erhoben. Tickets sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online erhältlich (kulturteam.reservix.de).

Das vollständige Programm ist hier unter „Programm“ veröffentlicht. Weitere Informationen zu dem Festival gibt es digital über Social Media auf Facebook & Instagram und analog in den Printmedien.