«Les filles du renard pâle»

Résiste [FR]

  • FR. 20.08.2021, 21:30-22:15, Hangar 21
  • SA. 21.08.2021, 21:30-22:15, Hangar 21
  • SO. 22.08.2021, 21:30-22:15, Hangar 21

„Alles ist möglich“ ist der Leitspruch der belgischen Hochseiltänzerin Joanne Humblet. Die charismatische Künstlerin der Kompagnie Les filles du renard pâle, die ihre Karriere in der Zirkusschule in Brüssel begann, erkundet die künstlerischen Möglichkeiten auf dem Hochseil und entwickelt atemberaubende und intensive Seiltanz-Performances.

In dem Stück Résiste erzählt Joanne Humblet, begleitet von dem Musiker Johan Candoré eine Geschichte von Höhen und Tiefen, von Einsamkeit und großen Momenten – stets das Unerwartete vor Augen. 40 Minuten lang widersetzt sich die Artistin auf dem Seil ohne Stütze und Kontakt zu dem Boden der Schwerkraft. Sie spielt mit der Instabilität des Seils und der Zerbrechlichkeit ihrer Bewegungen und schafft so Bewegungsbilder, die eine Hymne an Freiheit und Risikobereitschaft sind.

www.lesfillesdurenardpale.com

Résiste wird vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Im Rahmen vom OBJETS & MARIONNETTES, Fokus 20.21. Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur.

 

Galerie